Freiwilligendienste im Sport

Junges Engagement im Sportverein

Junge Menschen, die sich gerne im Sport engagieren möchten, können nach der Schule einen Freiwilligendienst machen. Der einjährige Freiwilligendienst in einem Sportverein kann ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ein Bundesfreiwilligendienst (BFD) sein. Einsatzgebiete können sein: Abdeckung der Vereinssportangebote Sportangebote in Kitas oder Schulen Projekte und Ferienspielangebote Unterstützung der Vereinsorganisation. Darüber hinaus gibt es auch Einsätze z.B. in der Offenen Ganztagsgrundschule. Eines verbindet alle Einsatzstellen: es geht immer um die bewegungsorientierte Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, im BFD auch um Angebote im Erwachsenenbereich. Die Aufgabe der Koordinierungsstelle FSJ im Sport ist es, Bewerber:innen, Einsatzstellen und interessierte Vereine zu informieren und zu beraten.

Unsere FSJler*innen stellen sich vor!

David

Für ein Freiwilliges Soziales Jahr habe ich mich entschieden, da ich nach meinem Abitur noch nicht genau wusste, in welche Richtung meine berufliche Zukunft gehen soll. Das FSJ im Sport hat mich interessiert, da ich bereits seit einigen Jahren als Jugendtrainer im Fußball aktiv bin. Trotzdem wollte ich eine Abwechslung von der reinen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, sodass ich sehr froh bin, dass eine FSJ-Stelle nach meinen Wünschen gestaltet wurde, die die Bereiche der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, das Kennenlernen alltäglicher Büroarbeit, sowie Öffentlichkeitsarbeit und Social Media kombiniert.

So vielfältig, wie mein Arbeitsplan gestaltet ist, gibt es bei mir eigentlich keinen typischen Tag zu beschreiben. Typische Aufgaben von mir sind aber die Betreuung der Social-Media-Seiten der Sportjugend, das Schreiben von Texten für die Website und weitere öffentliche Auftritte und das Bearbeiten von täglich anfallender Arbeit im Büro des Sportbundes. Zwei Mal pro Woche unterstütze ich die Nachmittagsbetreuung in der Luisenschule. Ein weiteres Einsatzgebiet sind die Safe-Kids-Schwimmkurse, bei denen ich als Aufsichtsperson mit dabei bin.

Eine schöne Abwechslung vom Alltag sind die FSJ-Seminare mit den anderen Bielefelder FSJ-lern, mit denen ein Austausch über die gesammelten Erfahrungen stattfindet. Natürlich bleibt dort auch Zeit für Freizeit, wodurch viele neue Bekannt- und Freundschaften geschlossen werden können.

Lucie

Ich habe mich für ein FSJ entschieden, um nach der Schule neue Erfahrungen, besonders in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, zu sammeln. Ein weiterer Aspekt für meine Entscheidung war, dass ich durch die praktischen Erfahrungen im FSJ sehen kann, ob ich mir einen Beruf in dieser Richtung auch in Zukunft vorstellen kann.

Meistens beginnt meine Arbeit gegen 12.30 Uhr in der Luisenschule 1, zur Mittagspause der Schüler. Meine Aufgabe besteht dann darin, die Kinder im Spieleraum oder im Selbstlernzentrum zu beaufsichtigen. Danach ist abhängig vom Tag die Nachmittagsbetreuung der Schüler, die noch in der Schule bleiben müssen oder es finden verschiedene Lernzeiten in den Klassen statt. Um die Klasse zu einem entspannteren Arbeiten zu entzerren, nehme ich dort oft Kleingruppen mit und helfe bei Hausaufgaben oder ähnlichem.

Um 16 Uhr mache ich mich dann auf den kurzen Weg zum Jugendtreff Walde. Dort können alle Kinder kommen, die Lust haben Spiele zu spielen, zu quatschen, oder Interesse an Billiard, Tischtennis, PS4, usw. haben. Gegen 19.30 oder 20.30 Uhr mache ich mich dann auf den Weg zurück nach Hause.

In den kommenden Monaten freue ich mich am meisten auf die FSJ-Seminare, den Abschluss der Übungsleiter-C Ausbildung und die damit verbunden Fahrten in die Sportschule Hachen. Dort kommt man besonders gut in den Kontakt zu anderen Menschen und FSJ-lern aus verschiedenen Einrichtungen, was ebenfalls ein Grund für meine Entscheidung für ein FSJ war.

Ein FSJ würde ich besonders den Menschen empfehlen, die gerne mit Kindern und Jugendlichen arbeiten und noch nicht genau wissen, wie es beruflich für sie weitergehen soll.

Majbritt

Meine Standorte sind die Luisenschule 1 und 2, sowie der Jugendtreff Mobysports an der Volkeningschule. Zu meinen Aufgaben gehört es, die Schüler in den Pausen zu betreuen und ihnen verschiedene Materialien zum Spielen bereit zu stellen. In der sogenannten ,,Lernzeit” unterstütze ich einen kleinen Teil der Klasse bei Hausaufgaben oder anderen Aufgaben. Die Lehrer können mit dem Rest der Klasse in dieser Zeit effektiver arbeiten. Ein weiterer Punkt meiner Arbeit ist die Betreuung von AGs. Ich unterstütze zum Beispiel die Walde-AG und die Mädchen-AG, bei denen spannende Themen bearbeitet werden.

Später fahre ich dann in den offenen Jugendtreff Mobysports. Hier gibt es eine große Auswahl an Spielen und Angeboten für alle interessierten Kinder und Jugendliche.

Die Arbeit in meinem FSJ macht mir viel Spaß, da man viele verschiedene neue Menschen kennenlernt. Des Weiteren bieten meine drei Standorte viel Abwechslung und man wächst täglich durch neue Erfahrungen.

An meinem FSJ gefällt mir besonders, dass ich viele verschiedene Aufgabenbereiche kennenlerne und dass jeder Tag neue Erfahrungen und Eindrücke mit sich bringt und meine Arbeitstage viel Abwechslung beinhalten.

Ein FSJ würde ich jedem empfehlen, der erst einmal Orientierung und Erfahrung sucht, um ins Berufsleben reinzukommen und Spaß und Freude an verschiedenen Aufgaben im Bezug zu Kindern und Jugendlichen hat.

Sara

Ich habe mich für ein Freiwilliges soziales Jahr entschieden, da ich noch nicht genau wusste, was ich nach der Schule machen soll und den Eindruck hatte, dass ich dieses Orientierungsjahr gut gebrauchen könnte.

Ich absolviere mein FSJ in der Bewegungskita Purzelbaum. Ein typischer Tag beginnt bei mir mit einem gemeinsamen Frühstück mit den Kindern. Zwischen dem Frühstück und dem Mittagessen können sich die Kinder überlegen, was sie den Tag über machen wollen (z.B. draußen/ drinnen spielen). Außerdem gibt es spezielle Angebote für Kinder, die im nächsten Jahr in die Schule kommen, wie das Forscherturnen/-treffen oder Werken. Meine Aufgaben bestehen dabei besonders aus dem Betreuen der Kinder und Aufsicht führen, bzw. wenn ich Lust habe auch mitzuspielen. Ansonsten stehen Kreativangebote oder die Sporthalle auf meinem Programmplan.

In den nächsten Wochen freue ich mich besonders auf den Tag der Verabschiedung der neuen Schulkinder, da wir uns an diesem Tag ein letztes Mal ausreichend Zeit nehmen können, mit den Kindern zu Spielen und besondere Attraktionen zu planen.

Ein FSJ empfehle ich besonders Personen, die noch nicht genau wissen, ob ein Beruf zu ihnen passt. Im Gegensatz zu einem kurzen Praktikum kann man in einem ganzen Jahr Berufserfahrung einen deutlich besseren Einblick bekommen und einschätzen, ob einem der Beruf auf mehrere Jahre gesehen gefällt.

Paul

Mein Name ist Paul, ich bin 20 Jahre alt und ich absolviere mein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Sportjugend Bielefeld.

Für ein FSJ habe ich mich entschieden, da es mir die Chance ermöglicht, einen realistischen Einblick in das alltägliche Arbeitsleben zu gewinnen und zu erkennen, ob ich mir auch für den Rest meiner beruflichen Laufbahn die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vorstellen kann.

Ich arbeite im Jugendtreff 4You in Senne und in der Bewegungskita Purzelbaum in Schildesche. Morgens stehe ich gegen 7 Uhr auf und fange um 8:30 Uhr in der KiTa an. Um 12:30 Uhr fahre ich dann mit der Bahn in die Senne zum Jugendtreff. Dort arbeite ich bis 17 Uhr.

Ich würde jedem ein FSJ bei der Sportjugend empfehlen, der noch nicht genau weiß was er beruflich machen möchte, aber Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im sportlichen Kontext hat.

Am besten gefallen mir in den ersten Monaten meine Kolleg:innen. Ich bin wirklich froh, in beiden Einrichtungen mit durch und durch Verständnisvollen und freundlichen Menschen zusammen
arbeiten zu dürfen.

In den kommenden Monaten freue ich mich besonders auf die Ausflüge und Aktionen, die wir in diesem Jahr im Jugendtreff gemeinsam mit den Kindern umsetzen werden.

Infos für Bewerber:innen

Interessierte Menschen können sich auf den Internetseiten der Vereine (s.u.) einen Überblick verschaffen und entweder direkt dort bewerben oder vorher telefonisch informieren. Der Bewerbungszeitraum beginnt im November und geht in etwa bis Mai. Das FSJ startet üblicherweise am 1. September und endet am 31. August des Folgejahres. Die Koordinierungsstelle FSJ im Sport organisiert Infoveranstaltungen für Interessierte und beantwortet allgemeine Fragen zum FSJ. Weitere Informationen: Internetseite der Sportjugend NRW und das Stellenportal der Sportjugend NRW (www.freiwilligendienstimsport.de). Hier können gezielt Stellen gefunden werden und es besteht die Möglichkeit, sich direkt online zu bewerben. Es lohnt sich immer, persönlich bei seinem Wunschverein nach freien FSJ-Stellen zu fragen.

FSJ bei der Sportjugend

Die Sportjugend und der Sportbund selbst sind ebenfalls Einsatzstelle für FSJler:innen. Wir freuen uns über schriftliche Bewerbungen (Anschreiben, Lebenslauf, letztes Zeugnis) ab November. In der Regel beginnen wir mit einer Informationsveranstaltung zu unseren unterschiedlichen Einsatzgebieten. Daran schließt sich ein Bewerbungsgespräch in Kombination mit einer Hospitation an. Ab Ende Februar besetzen wir die Stellen für das kommende Bildungsjahr neu. Unsere Einsatzgebiete sind Kita, Offene und Mobile Kinder- und Jugendarbeit, Ganztags(grund)schule, Geschäftsstelle.

Interessierte Vereine

Interessierte Vereine, die gerne Einsatzstelle werden möchten, wenden sich an die Koordinierungsstelle FSJ im Sport für ein persönliches Informationsgespräch. Dabei werden diese Fragen geklärt: Wie wird der Sportverein Einsatzstelle? Welche Kosten und Aufgaben kommen auf den Verein zu? Welche Chancen birgt das FSJ für den Verein?

Koordinierungsstelle FSJ im Sport

Aufgabe der Koordinierungsstelle ist es, Servicestelle für FSJler:innen und Vereine zu sein, die Einsatzstelle eines FSJ-Platzes sind. Dazu gehören regelmäßige Informationsweitergabe, eine Plattform zum Austausch anzubieten sowie Ansprechpartnerin für alle Belange rund ums FSJ zu sein. Regelmäßige Besuche der Vereine gehören selbstverständlich ebenfalls zu den Aufgaben sowie die persönliche Unterstützung bei allen Fragen und Problemen. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit ist das Durchführen von Bildungstagen für die FSJler:innen.

Einsatzstellen in Bielefeld

Jedes Jahr ändert sich die Übersicht ein wenig. Es kommen neue Vereine hinzu oder andere Vereine pausieren. Infos zu Vereinen, Arbeitsschwerpunkten, Ansprechpersonen und Kontaktdaten finden sich hier:

 

Bielefelder Turngemeinde von 1848 e.V.

 

BellZett e.V.

  • Einsatzbereich: Mädchenangebote
  • Ansprechpartner:in: Simone Franz
  • Stellen: 1
  • Art der Stelle: FSJ
  • Webseite: www.bellzett.de
  • E-Mail: info@bellzett.de

 

Bielefeld United e.V.

  • Einsatzbereich: Fußballangebote
  • Ansprechpartner:in: Janine Leifert
  • Stellen: 1
  • Art der Stelle: FSJ/BFD
  • Webseite: www.bielefeld-united.de
  • E-Mail: kontakt@bielefeld-united.de

 

Deutscher Alpenverein Sektion Bielefeld

 

DSC Arminia Bielefeld e.V.

  • Einsatzbereich: Fußball
  • Ansprechpartner:in: Karl-Gerd Büttemeier
  • Stellen: 2
  • Art der Stelle: BFD
  • Webseite: www.arminia.de
  • E-Mail: buettemeier@arminia.de

 

FTSV Ost e.V. (TuS Ost)

  • Einsatzbereich: Kinderbereich
  • Ansprechpartner:in: Michael Reiland
  • Stellen: 1
  • Art der Stelle: FSJ/BFD
  • Webseite: www.tus-ost.de
  • E-Mail: info@tus-ost.de

 

Gadderbaumer Turnverein von 1878 e.V. Bielefeld

  • Einsatzbereich: Kinderturnen/Kinderbereich
  • Ansprechpartner:in: Michael Hermann
  • Stellen: 1
  • Art der Stelle: BFD
  • Webseite: www.gtbsport.de
  • E-Mail: verein@gtbsport.de

 

InBewegung e.V. (Karibu)

  • Einsatzbereich: Kinderzirkus
  • Ansprechpartner:in: Til Wachter
  • Stellen: 1
  • Art der Stelle: FSJ
  • Webseite: www.zirkus-karibu.de
  • E-Mail: bewerbung@karibu-diebuehne.de

 

Natrufreundejugend Teutoburgerwald e.V.

  • Einsatzbereich: ---
  • Ansprechpartner:in: Lenja Thees
  • Stellen: 1
  • Art der Stelle: BFD
  • Webseite: www.natrufreundejugend-tbw.de
  • E-Mail: tbw@naturfreundejugend.de

 

Sportbund Bielefeld e.V.

  • Einsatzbereich: OGS Am Homersen, OGS Luisenschule/HOT Walde, OGS Luisenschule/Mobile Jugendarbeit MobySports, Kita Purzelbaum/Mobile Jugendarbeit 4You, Geschäftsstelle, Kita Purzelbaum
  • Ansprechpartner:in: Anke Schniederkötter-Kruse
  • Stellen: 6
  • Art der Stelle: FSJ
  • Webseite: www.sportjugend-bielefeld.de
  • E-Mail: fsj-regional@sportjugend-bielefeld.de

 

Sportvereinigung Brackwede 1890/1945 e.V.

  • Einsatzbereich: Leichtathletikabteilung
  • Ansprechpartner:in: Wilfried Zinram
  • Stellen: 1
  • Art der Stelle: FSJ
  • Webseite: www.svb-leichathletik.de
  • E-Mail: mail@sv-brackwede.de

 

Telekom Post Sportverein Bielefeld e.V.

  • Einsatzbereich: Volleyballabteilung
  • Ansprechpartner:in: Wolfgang Stender
  • Stellen: 2
  • Art der Stelle: FSJ
  • Webseite: www.telekom-postsv-bielefeld.de
  • E-Mail: info@telekom-postsv-bielefeld.de

 

Turn- und Sportverein 08 Senne I e.V.

  • Einsatzbereich: Fußballabteilung
  • Ansprechpartner:in: Stefan Mahne
  • Stellen: 1
  • Art der Stelle: FSJ
  • Webseite: www.tus08senne1-fussball.de
  • E-Mail: jugendleitung@tus08senne1-fußball.de

 

Turn- und Sportverein Einigkeit 1890 Bielefeld e.V.

  • Einsatzbereich: Basketballabteilung, OGS Rußheide, OGS Fröbelschule, OGS Stapenhorstschule
  • Ansprechpartner:in: Meinhard Schinner
  • Stellen: 4
  • Art der Stelle: FSJ
  • Webseite: www.tsve.de
  • E-Mail: tsve@tsve.de

 

Turn- und Sportverein Hillegossen e.V.

  • Einsatzbereich: Tischtennis/Kinderbereich
  • Ansprechpartner:in: Sven Tiekötter
  • Stellen: 1
  • Art der Stelle: BFD
  • Webseite: www.tus-hillegossen.de
  • E-Mail: info@tus-hillegossen.de

 

Turn – und Sportverein Jöllenbeck e.V.

  • Einsatzbereich: Handballabteilung
  • Ansprechpartner:in: Dirk Rabeneick
  • Stellen: 1
  • Art der Stelle: FSJ
  • Webseite: www.tus97.de
  • E-Mail: jugendwart@tus97.de

 

Turn- und Sportverein Union Vilsendorf e.V.

  • Einsatzbereich: Kinderbereich & OGS Grundschule Vilsendorf
  • Ansprechpartner:in: Gerd Schneider
  • Stellen: 1
  • Art der Stelle: FSJ
  • Webseite: www.tus-union-vilsendorf.de
  • E-Mail: info@tus-union-vilsendorf.de

 

VfL Theesen e.V.

  • Einsatzbereich: ---
  • Ansprechpartner:in: Carlo Kosok
  • Stellen: 1
  • Art der Stelle: FSJ
  • Webseite: www.vfl-thessen.de
  • E-Mail: vorstand@vfl-theesen.de